Das Plus für die Ausbildung: Zusatzqualifikationen

Mit Zusatzqualifikationen können Unternehmen die duale Berufsausbildung an die Qualifikationsanforderungen im Betrieb anpassen und sich Fachkräfte mit Spezialwissen sichern. Auch Auszubildende profitieren davon, denn sie schärfen damit ihr Profil.


Junge Konditorin setzt mit einer Spritztüte weiße Sahnehauben auf bunte Törtchen. Dazu der Slogan: Interessant ist, was oben drauf kommt. Lea Leimann nimmt neben ihrer Ausbildung zur Konditorin an einer Zusatzqualifikation teil.

Steigende Energiepreise und Umweltschutz sind mittlerweile in allen Branchen ein Thema. Auch im Handwerk. Doch sich mit Stromeinsparung, Energieeffizienz und Ressourcenschonung auseinanderzusetzen – dafür fehlen im Alltagsgeschäft oft Know-how und Zeit. Auszubildende, die die Zusatzqualifikation „Assistent/-in für Energie und Ressourcen im Handwerk“ erwerben, haben daher einen klaren Vorteil. Neben ihrer Ausbildung zum Tischler, Elektriker oder Anlagenmechaniker können sie im Betrieb zum Beispiel zur Ermittlung von Einsparmöglichkeiten eingesetzt werden – und bringen dem Unternehmen damit einen zusätzlichen Nutzen.

Unabhängig von der Branche: Sowohl die Jugendlichen als auch die Unternehmen profitieren: Mit Zusatzqualifikationen eröffnen sich Auszubildenden neue Einsatzfelder im Betrieb. Sie verbessern so ihre beruflichen Chancen. Während innovative Branchen wie der Sektor der Erneuerbaren Energien Zusatzqualifikationen nutzen, um die Ausbildung an ihre speziellen Bedürfnisse anzupassen, locken Branchen mit akuten Fachkräftebedarf mit Zusatzqualifikationen leistungsstarke Jugendliche an.

Eine breit gefächerte Palette an Angeboten

Detailansicht: Eine nicht sichtbare Person verziert ein rotes Törtchen mit Beeren und einem Schokoladenstück.Bildzoom
Ordentlich verfeinert: Mit Zusatzqualifikationen können Auszubildende sich spezialisieren.

In der bundesweiten Online-Datenbank des Projekts AusbildungPlus im Bundesinstitut für Berufsbildung sind über 2.200 Modelle abrufbar, die Zusatzqualifikationen parallel zur dualen Berufsausbildung anbieten.

Die Palette der Zusatzqualifikationen ist breit gefächert: sie reicht von internationalen Qualifikationen über kaufmännische bis zu Angeboten im Bereich der Informationstechnologie. Und das sind nur einige Beispiele.

Wie eine Zusatzqualifikation abläuft, erfahren Sie auch in unserer Bildergeschichte: