Projektlandkarte

Einen Überblick über alle Projekte der Programme JOBSTARTER, JOBSTARTER CONNECT und JOBSTARTER plus erhalten Sie über die Projektlandkarte. Sie können nach Themenschwerpunkten, Förderrunden, Bundesländern und Stichwörtern recherchieren.

Oldenburger Ausbildungsmodell OLAM

01.02.2015 - 31.01.2018, Oldenburg | JP-01-101

Das Projekt „Oldenburger Ausbildungsmodell OLAM“ unterstützte Betriebe dabei, Jugendliche mit Unterstützungsbedarf zu gewinnen und auszubilden. Es übernahm eine Schnittstellenfunktion zwischen kommunaler Jugendberufshilfe und betrieblicher Ausbildung.

Das JOBSTARTER plus-Projekt „OLAM“ der Stadt Oldenburg war räumlich beim Jugendberufshilfeteam Wendehafen angesiedelt und setzte daran an, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Oldenburg für die Ausbildung von Jugendlichen mit Unterstützungsbedarf zu gewinnen. Hierzu verwies das Projekt auf Regelinstrumente und entwickelte zusätzliche Angebote. Aus einer frühen Projektphase wusste das Projektteam, dass die Vermittlung von Auszubildenden weniger durch längere, mit Ausbildungsbausteinen ausgestaltete Praktika, sondern bereits mit Hilfe kurzer begleiteter Praktika erfolgsversprechender ist. Dabei war das JOBSTARTER plus-Projekt ein wichtiger Ansprechpartner für Beratung und im Falle von Interventionen.

Das Projekt gewann dabei Bewerberinnen und Bewerbern über die Jugendberufshilfe und darüber hinaus über Veranstaltungsformate wie Speed-Datings und Hausmessen. Um KMU aufzuschließen, bezog das Projektteam die Oldenburger Kammern mit ein und akquirierte Betriebe persönlich. Bei der Beratung der Betriebe spielte die vom Projekt entwickelte Handreichung „Erfolgreich durch das erste Ausbildungsjahr“ eine zentrale Rolle.

Während der Projektlaufzeit konnte das Projektteam viele Akteure im Übergangsbereich Schule-Beruf einbinden. Wiederkehrendes Ziel war es dabei, Akzeptanz für die Grundausrichtung des Projekts zu schaffen und weitere Unterstützungsleistungen einzubeziehen.

Im Institut für Ökonomische Bildung Oldenburg (IÖB) entstanden durch die Mitwirkung des Projekts eine Handreichung und Materialien, die Betrieben bei der Ausbildung Jugendlicher mit Unterstützungsbedarf als Ratgeber dienten. Das IÖB integrierte zudem die Kenntnis über regionale Strukturen im Übergang Schule-Beruf in ihr Seminarkonzept, sodass angehende Lehrkräfte unterstützende Regelangebote kennenlernen.

Das Projekt wurde im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projektdaten für das Projekt Oldenburger Ausbildungsmodell OLAM - JP-01-101

Projektdurchführung

Stadt Oldenburg
Markt 1
26122 Oldenburg

Telefonnummer: 0441 / 21 90 677
Faxnummer: 0441 / 21 90 69 31
servicecenter@stadt-oldenburg.de
Internetadresse:  www.oldenburg.de

Bundesland

Niedersachsen

Zielregion

Stadt Oldenburg

Links

Berufemessen – von Schülern organisiert
Messen, die von Schülerinnen und Schülern organisiert werden, lohnen sich für Betriebe besonders: Da sie die Messe selbst gestalten, sind die Jugendlichen besonders motiviert.