Projektlandkarte

Einen Überblick über alle Projekte der Programme JOBSTARTER, JOBSTARTER CONNECT und JOBSTARTER plus erhalten Sie über die Projektlandkarte. Sie können nach Themenschwerpunkten, Förderrunden, Bundesländern und Stichwörtern recherchieren.

KAUSA Servicestelle Bonn/Rhein-Sieg

01.02.2015 - 31.01.2019, Bonn | JP-01-148

Die KAUSA Servicestelle Bonn/Rhein-Sieg verfolgte das Ziel, die Ausbildungsbeteiligung von Unternehmern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu erhöhen.

Ziel der KAUSA Servicestelle Bonn/Rhein-Sieg war es, mehr Unternehmerinnen und Unternehmer, insbesondere solche mit Migrationshintergrund, für die Berufsausbildung zu gewinnen, die Ausbildungsbeteiligung von Jugendlichen mit Zuwanderungshintergrund zu erhöhen und deren Eltern bei der beruflichen Orientierung und Ausbildung ihrer Kinder verstärkt mit einzubinden.
Um dies zu erreichen, lag ein Schwerpunkt der Aktivitäten darin, die notwendigen Schnittstellen zwischen Migrantenorganisationen und den vielfältigen Maßnahmen und Programmen der Akteure der beruflichen Bildung zu stärken und nachhaltig zu verankern.

Dazu wurden bereits bestehende Initiativen um das Themenfeld der migrationsspezifischen Ansprache der Zielgruppen erweitert und Gehstrukturen in regionale Migrantenorganisationen, Moscheevereinen und städtischen Beratungsstellen (Integration Point Bonn) zur Gewinnung der Zielgruppen entwickelt. Zudem wurden unter Einbezug der regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarktakteure zahlreiche Formate im Kontext der beruflichen Bildung niedrigschwellig und mehrsprachig gestaltet.

Die KAUSA Servicestelle hat erreicht, dass Übergänge und Schnittstellen im Bereich Schule-Beruf sowie die Verankerung des Themenfeldes der beruflichen Bildung in den regionalen Netzwerken der Migrantenorganisationen und Moscheevereinen voranzubringen und zu stärken.

Weitere Ergebnisse sind, dass das Beratungsangebot im Integration Point der Stadt Bonn und im Bildungs- und Familienzentrum Vielinbusch in Tannenbusch durch regionale Partner für die Zielgruppe der Eltern und Jugendlichen weitergeführt wird. Zudem werden die Bewerbungscoachings für Geflüchtete durch die regionalen Jugendmigrationsdienste (JMD) Bonn und Rhein-Sieg fortgeführt.

Das Projekt wurde im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projektdaten für das Projekt KAUSA Servicestelle Bonn/Rhein-Sieg - JP-01-148

Projektdurchführung

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Telefonnummer: 0228 / 81 63 230
Faxnummer: 0228 / 81 63 100
post@obs-ev.de
Internetadresse:  www.obs-ev.de

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Zielregion

Bonn / Rhein-Sieg-Kreis

Links

KAUSA-Geschichten: „Gemeinsam bleiben wir dran“ 

Subhan Safi floh aus Afghanistan nach Deutschland und startete nach einer Einstiegsqualifizierung im Verkauf seine Ausbildung in einem Bonner Feinkostunternehmen. KAUSA Senior Expertin Monika Kaminski begleitet ihn auf seinem Weg ins Berufsleben.

Praxisbeispiel: Ansprache junger Geflüchteter

Mit jungen Geflüchteten ins Gespräch kommen: Das Praxisbeispiel stellt Erfahrungen zur Ansprache junger Geflüchteter aus der Arbeit der KAUSA Servicestellen Hagen und Bonn/Rhein-Sieg vor.