Projektlandkarte

Einen Überblick über alle Projekte der Programme JOBSTARTER, JOBSTARTER CONNECT und JOBSTARTER plus erhalten Sie über die Projektlandkarte. Sie können nach Themenschwerpunkten, Förderrunden, Bundesländern und Stichwörtern recherchieren.

KAUSA Servicestelle Region Hannover

01.05.2016 - 30.04.2019, Uetze | 21-JP-02-035

Mehr Jugendlichen mit Migrationshintergrund eine Ausbildung zu ermöglichen, war Ziel der KAUSA Servicestelle Region Hannover. Verschiedene Maßnahmen wurden umgesetzt, um dieses Ziel zu erreichen wie beispielsweise Sprechstunden für Unternehmen.

Die KAUSA Servicestelle hat bestehende Angebots- und Unterstützungsstruktur in der Region Hannover für die Zielgruppen und Akteure transparent gemacht und neue Maßnahmen entwickelt für die Bedürfnisse der Zielgruppen. Dazu hat sie gemeinsam mit Partnern lokale Anlaufstellen mit Beratungs- und Unterstützungsangeboten in Ausbildungsfragen angeboten für

  • Selbstständige mit Migrationshintergrund,
  • Unternehmen, die Jugendliche mit Migrationshintergrund oder junge Geflüchtete ausbilden,
  • Jugendliche mit Migrationshintergrund und deren Eltern sowie
  • junge Geflüchtete, deren Eltern und ggf. ehrenamtliche Begleiter.

Die KAUSA Servicestelle hat in der Stadt Hannover und in ausgewählten Kommunen gemeinsame Maßnahmen mit den Netzwerkpartnern zur Erhöhung der Ausbildungsbeteiligung der Zielgruppen auf den Weg gebracht. Mit über 110 Partnern wie Kommunen, lokalen Agenturen für Arbeit/Jobcentern, IHK/HWK, allgemein- und berufsbildenden Schulen, Bildungsträgern, MISOs u.a. wurde ein aktives Netzwerk aufgebaut.

Zudem hat die KAUSA Servicestelle Konzepte und Materialien zur zielgruppengerechten Information über Fragen im Kontext von Ausbildung und Migration entwickelt. Mit Modellschulen wurden Workshopreihen zur Unterstützung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund bei der Berufsorientierung und Ausbildungsplatzsuche entwickelt und umgesetzt. Die KAUSA Servicestelle entwickelte Lernwerkstätten zu „Berufen mit Menschen, mit Maschinen und mit Lebensmitteln“, die mobil und modular an Schulen, auf Messen etc. eingesetzt werden konnten. Es wurde ein Konzept für mehrsprachige schulübergreifende Elternabende, eine Multiplikatorenschulung sowie eine Broschüre für Beratungskräfte erstellt.

Ein im Rahmen der Laufzeit der KAUSA Servicestelle entwickeltes Dialogforum für Unternehmen wird von der Region Hannover unter Einbeziehung der KAUSA Servicestelle in der Verlängerung fortgeführt ebenso wie die umgesetzten Azubi Speed Datings. Mit der Wirtschaftsförderung der Region Hannover wurde weiter vereinbart, die Erfahrungen mit nichtdiskriminierenden Bewerbungsverfahren und bei Praktika/Ausbildung von Neuzugewanderten in einen Praktikumsleitfaden für KMU 2020 zu integrieren. Die lokalen Ausbilderinnen-Frühstücke und Ausbildungsmessen werden durch die Weiterführung der KAUSA Servicestelle in erweiterter Form weiter angeboten werden. Die entstandenen Netzwerke bleiben, teilweise weitergeführt durch die KAUSA Servicestelle, aktiv. „Inklusiven Matchingformate“ und Vorbereitungstrainings wurden über die Schwerpunktkommunen hinaus in weitere Kommunen übertragen.

Das Projekt wurde im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projektdaten für das Projekt KAUSA Servicestelle Region Hannover - 21-JP-02-035

Projektdurchführung

Ausbildung im Verbund pro regio e.V.
Praklastraße 1
31311 Uetze

Telefonnummer: 05173 / 92 59 019
Faxnummer: 05173 / 92 59 020
y.salewski@proregioev.de
Internetadresse:  www.proregioev.de

Ansprechpartner/-in
Yvonne Salewski

Bundesland

Niedersachsen