Projektlandkarte

Einen Überblick über alle Projekte der Programme JOBSTARTER, JOBSTARTER CONNECT und JOBSTARTER plus erhalten Sie über die Projektlandkarte. Sie können nach Themenschwerpunkten, Förderrunden, Bundesländern und Stichwörtern recherchieren.

KAUSA Servicestelle Sachsen-Anhalt Süd

01.07.2016 - 30.06.2019, Dessau-Roßlau | 21-JP-02-048

Um die Zielgruppe der Selbstständigen und Jugendlichen mit Migrationshintergrund sowie Geflüchtete zu erreichen, organisiert die KAUSA Servicestelle Sachsen-Anhalt Süd Ausbildungsstammtische und arbeitet mit Akteuren der beruflichen Bildung zusammen.

Die KAUSA Servicestelle Sachsen-Anhalt Süd baut eine nachhaltige Beratungs- und Unterstützungsstruktur mit vier Anlaufstellen im südlichen Sachsen-Anhalt auf. Durch ihre Informations- und Lotsenfunktion trägt sie dazu bei, die Ausbildungsbeteiligung von Selbstständigen und Jugendlichen mit Migrationshintergrund sowie Geflüchteten zu erhöhen.

Um die Zielgruppe zu erreichen und auf dem Weg in die duale Ausbildung zu unterstützen, entwickelt und erprobt die KAUSA Servicestelle Sachsen-Anhalt Süd, in Zusammenarbeit mit den Akteuren der beruflichen Bildung, verschiedene Instrumente und Formate. Dazu werden strategische und operative Netzwerke im Übergang Schule-Beruf aufgebaut bzw. genutzt und Integrationskonzepte in der Region weiterentwickelt. Akteure der beruflichen Bildung sowie Multiplikatoren macht das Projekt durch seine Arbeit auf die Chancen und den Nutzen von Integration aufmerksam. Jugendliche mit Migrationshintergrund werden durch Workshops mit Angeboten zur Vorbereitung auf das Ausbildungs- und Berufsleben unterstützt. Für die Eltern sind Informations- und Schulungsangebote geplant, wie z.B. Ausbildungsstammtische in Zusammenarbeit mit regionalen Migrantenorganisationen.

Selbstständigen mit Migrationshintergrund soll der Wert einer betrieblichen Berufsausbildung verdeutlicht werden, um sie als Ausbildungsbetriebe zu gewinnen. Sie werden umfassend informiert, um sie bei der Schaffung der nötigen Voraussetzungen und beim Ausbildungseinstieg zu unterstützen. Regionale Betriebe sollen das Potenzial von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und Geflüchteten stärker als bisher berücksichtigen. Dazu wird es Workshops zu interkultureller Kompetenz und Diversity Management geben sowie ein Forum „Ausbildung“. Mit der KAUSA Servicestelle werden regional bewährte Konzepte gebündelt und das Bewusstsein der Öffentlichkeit für Ausbildung und den erforderlichen Integrationsprozess gestärkt.

Das Projekt wird im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projektdaten für das Projekt KAUSA Servicestelle Sachsen-Anhalt Süd - 21-JP-02-048

Projektdurchführung

IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH
Lange Gasse 3
06844 Dessau-Roßlau

Telefonnummer: 0345 / 13 68 821
Faxnummer: 0345 / 13 68 827
epreuss@ihkbiz.de
Internetadresse: http://www.ihkbiz.de

Ansprechpartner/-in
Dr. Egon Preuß

Bundesland

Sachsen-Anhalt

Links

KAUSA-Geschichten: Mit anerkanntem Schulabschluss ins Hotelgewerbe

Kaljan Hasan bereitete sich mit Hilfe der KAUSA-Servicestelle Sachsen-Anhalt Süd auf ihre Ausbildung vor. Die Syrerin bekam Unterstützung bei der Anerkennung ihres Schulabschlusses, absolvierte einen vermittelten Sprachkurs und erhielt Tipps und Zuspruch bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.