Projektlandkarte

Einen Überblick über alle Projekte der Programme JOBSTARTER, JOBSTARTER CONNECT und JOBSTARTER plus erhalten Sie über die Projektlandkarte. Sie können nach Themenschwerpunkten, Förderrunden, Bundesländern und Stichwörtern recherchieren.

Ausbildung 4.0 Siegen-Wittgenstein

01.05.2016 – 30.04.2019, Siegen | 21-JP-02-083

Das Projekt informiert kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) über das Instrument der Zusatzqualifikationen zur Attraktivitätssteigerung der Ausbildung.

Eine überwiegend eigentümerbestimmte und mittelständisch geprägte Betriebsstruktur bildet das wirtschaftliche Rückgrat des Kreises Siegen-Wittgenstein. Der demografische Wandel wird sich künftig insbesondere auf die Metallindustrie auswirken. In aktuellen Statistiken wird davon ausgegangen, dass im Jahr 2030 6.200 Arbeitskräfte in diesem Bereich fehlen werden. Zudem wird sich die Arbeitswelt in Zukunft aufgrund des technologischen und gesellschaftlichen Wandels sowie der Globalisierung und Wissensgesellschaft verändern.
Ein zentrales Stichwort ist dabei der Begriff „Industrie 4.0“. In Siegen-Wittgenstein werden durch verschiedenste Organisationen wie Bildungsträger, Firmen, Vereine etc. eine Vielzahl von Qualifikationsmöglichkeiten angeboten, jedoch überwiegend für ausgebildete Fachkräfte. Die Existenz und der Nutzen von Zusatzqualifikationen (ZQ) für Auszubildende sind vielen kleinen und mittleren Unternehmen im Kreisgebiet bisher nicht bekannt.

Ziel des Projekts ist die Erstellung eines systematischen Überblicks über vorhandene ZQ für Auszubildende im Bereich Elektro- und Metallindustrie. Darüber hinaus sollen die Betriebe in der Zielregion durch unterschiedliche Informationsangebote (z.B. persönliche Beratung, Informationsworkshops KMU) über dieses Instrument informiert und in die Lage versetzt werden, ZQ als Instrument der Attraktivitätssteigerung der Ausbildung in ihren Betrieben zu nutzen.

Betrieb und deren Auszubildende werden über die generellen Möglichkeiten von ZQ informiert und gemeinsam mit dem jeweiligen Betrieb werden passgenau die ZQ-Angebote herausgearbeitet.

Die Unterstützungsangebote des Projekts ermöglichen somit den Verantwortlichen in den KMU, ihre derzeitige Ausbildungspraxis kritisch zu hinterfragen und konkrete Qualifikationsangebote für ihre Auszubildenden zu nutzen. Dieses Vorgehen steigert die Attraktivität der Ausbildung in den Betrieben und bindet langfristig gut qualifizierte Fachkräfte an das Unternehmen.

Das Projekt wird im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projektdaten für das Projekt Ausbildung 4.0 Siegen-Wittgenstein - 21-JP-02-083

Projektdurchführung

Berufsbildungszentrum (bbz) der IHK Siegen e. V.
Birlenbacher Hütte 10
57078 Siegen

Telefonnummer: 0271 / 89 05 721
Faxnummer: 0271 / 89 05 750
hamers@bbz-siegen.de
Internetadresse:  www.bbz-siegen.de

Ansprechpartner/-in
Judith Hamers

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Zielregion

Kreis Siegen-Wittgenstein