Projektlandkarte

Einen Überblick über alle Projekte der Programme JOBSTARTER, JOBSTARTER CONNECT und JOBSTARTER plus erhalten Sie über die Projektlandkarte. Sie können nach Themenschwerpunkten, Förderrunden, Bundesländern und Stichwörtern recherchieren.

„T-Shirt meets Tie“

01.03.2017 - 29.02.2020, Düsseldorf | 21-JP-3A-032

Start-ups sowie etablierte Klein- und Kleinstunternehmen sollen sich bei der Ausbildung gegenseitig unterstützen und stärken - das ist die Idee des JOBSTARTER plus-Projekts „T-Shirt meets Tie“. Das Projekt bietet dazu Beratung und Unterstützung an.

Düsseldorf ist durch eine hohe Dichte an Start-ups gekennzeichnet. Ihre Ausbildungsbeteiligung ist jedoch stark unterdurchschnittlich. Bei den etablierten Klein- und Kleinstunternehmen ist die Ausbildungsbeteiligung in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Und die Ausbildungsplätze, die sie anbieten, können sie oft nicht besetzen. Das JOBSTARTER plus-Projekt „T-Shirt meets Tie“ engagiert sich daher dafür, das Ausbildungsengagement von Start-ups und etablierten Klein- und Kleinstunternehmen in Düsseldorf zu erhöhen.

Das Projekt berät und unterstützt die Start-ups und etablierten Klein- und Kleinstunternehmen bei der Aufnahme und Durchführung der Ausbildung und schafft Zugang zu bestehenden Angeboten der Regelinstitutionen. Es führt außerdem Start-ups sowie etablierte Klein- und Kleinstunternehmen zusammen, damit diese durch kollegiale Beratung ihr Ausbildungsengagement erhöhen und verbessern können.

Mit den folgenden Aktivitäten will das Projekt seine Zielsetzungen erreichen:

  • Veranstaltungen („Brown Bag-Lunches“ und Webkonferenzen)
  • Ermittlung der individuellen Stärken und Entwicklungsfelder der Unternehmen durch einen „Ausbildungs-Check up“
  • Durchführung von „face-to-face“-Beratungen und Online-Beratungen
  • Vermittlung zu bestehenden Angeboten der Regelinstitutionen
  • Vermittlung von Auszubildenden durch Kooperation mit der Agentur für Arbeit
  • Kollegiale Beratung zwischen Start-ups und etablierten Klein- und Kleinstunternehmen durch Bildung von Tandems und Austauschgruppen
  • Jährlich wiederholter Austausch von Auszubildenden / Förderung der Auszubildenden und Attraktivitätssteigerung des Ausbildungsplatzes
  • Gründung eines Vereins bzw. Netzwerks zur Verstetigung der Projektangebote

Die grundsätzliche Idee des Projekts ist es, die Stärken der verschiedenen Unternehmenstypen zusammenzubringen und so eine Verbesserung des Ausbildungsengagements insgesamt zu erreichen. Start-ups sollen von den Erfahrungen sowie dem Struktur- und Prozesswissen der etablierten Unternehmen profitieren. Diese wiederum sollen mit Hilfe der Start-ups den Arbeits- und Lebensstil der Generationen Y und Z besser verstehen lernen.

Das Projekt wird im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projektdaten für das Projekt „T-Shirt meets Tie“ - 21-JP-3A-032

Projektdurchführung

IMAP GmbH
Gladbacher Str. 6
40219 Düsseldorf

Telefonnummer: 0211 / 51 36 97 30
Faxnummer: 0211 / 51 36 97 339
arslan@imap-institut.de
Internetadresse: http://www.imap-institut.de/

Ansprechpartner/-in
Bülent Arslan

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Zielregion

Düsseldorf