Projektlandkarte

Einen Überblick über alle Projekte der Programme JOBSTARTER, JOBSTARTER CONNECT und JOBSTARTER plus erhalten Sie über die Projektlandkarte. Sie können nach Themenschwerpunkten, Förderrunden, Bundesländern und Stichwörtern recherchieren.

DiHa 4.0 – Digitalisierung im Handel

01.07.2017-30.06.2020, Göttingen | 21-JP-3B-003-A-C

Das JOBSTARTER plus-Projekt „DiHa 4.0 - Digitalisierung im Handel“ schafft in Südniedersachsen Unterstützungsstrukturen für Betriebe des Einzel- und Großhandels, um die betriebliche Aus- und Weiterbildung für die Entwicklung hin zu „Handel 4.0“ zu nutzen.

Der stationäre Handel gerät durch Online-Handel zunehmend unter Druck. Interne Arbeitsabläufe verändern sich zum Beispiel durch digitale Kassen- und Warenwirtschaftssysteme. Dies erfordert, dass Geschäftsmodelle und Arbeitsprozesse des Handels weiterentwickelt und an verändertes Kundenverhalten angepasst werden. Der traditionelle Einzelhändler kann etwa sein Geschäft um digitale Vertriebskanäle erweitern und zum Multi-Channel-Anbieter werden. All dies hat Einfluss auf die Kompetenzanforderungen an Auszubildende und Beschäftigte.

Folgende Arbeitsschwerpunkte sind vorgesehen:

  • Analyse der Ausgangslage: Das Projekt befragt Betriebe, um Erkenntnisse zum Unterstützungsbedarf zu gewinnen und passende Angebote zu entwickeln.
  • Sensibilisierung für den „Handel 4.0“: Eine Veranstaltungsreihe zeigt Unternehmen die Chancen der Digitalisierung auf, parallel entsteht das Online-Portal www.handel-wird-digital.de. Initiativen und Institutionen sollen sich vernetzen und so das Thema „Handel 4.0“ nachhaltig in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung verankern.
  • Entwicklung und Durchführung von Beratungsangeboten auf Grundlage der Unterstützungsbedarfe. Dies können sein: Beratung zu Veränderungen in den Ausbildungsberufen des Handels (z.B. E-Commerce-Kaufmann/-frau), Unterstützung bei der Besetzung von Ausbildungsstellen oder Begleitung von KMU bei der Anpassung ihrer Aus- und Weiterbildung (Qualifizierungsberatung, Vernetzung Handel-Auszubildende, Initiierung und Begleitung betrieblicher Lern- und Veränderungsprozesse)
  • Verstetigung regionaler Unterstützungsstrukturen: Initiierung eines Expertenforums zum Thema „Aus- und Weiterbildung in der Wirtschaft 4.0“.

Die Projektergebnisse werden für den bundesweiten Transfer aufbereitet und in verstetigten Produkten wie Leitfaden und Online-Portal zur Verfügung gestellt.

Das Projekt wird im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projektdaten für das Projekt DiHa 4.0 – Digitalisierung im Handel - 21-JP-3B-003-A-C

Projektdurchführung

VHS Göttingen Osterode gGmbH
Bahnhofsallee 7
37028 Göttingen

Telefonnummer: 0551 / 49 52 63
Faxnummer: 0551 / 49 52 32
a.boettcher@vhs-goettingen.de
Internetadresse: http://www.handel-wird-digital.de

Ansprechpartner/-in
Angelika Böttcher

Verbundpartner

GWG Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH
Bahnhofsallee 1B
37081 Göttingen

Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) e.V.
Friedländerweg 31
37085 Göttingen
 

Bundesland

Niedersachsen

Zielregion

Südniedersachsen, Bezirk der Agentur für Arbeit Göttingen

Branche/n

Einzelhandel