Projektlandkarte

Einen Überblick über alle Projekte der Programme JOBSTARTER, JOBSTARTER CONNECT und JOBSTARTER plus erhalten Sie über die Projektlandkarte. Sie können nach Themenschwerpunkten, Förderrunden, Bundesländern und Stichwörtern recherchieren.

Vom Hörsaal zum Handwerk II - Koblenz

01.01.2018 – 31.12.2020, Koblenz | 21-JP-A1-312

Studienabbrecherinnen und -abbrechern durch Hilfsangebote den Übergang in eine duale Ausbildung im Handwerk erleichtern und dem Fachkräftemangel entgegenwirken – das sind die Ziele des JOBSTARTER plus-Projekts „Vom Hörsaal zum Handwerk II Koblenz“.

Das Projekt „Vom Hörsaal zum Handwerk II Koblenz“ hilft Studienabbrecherinnen und -abbrechern durch unterschiedliche Angebote vom Studium in eine duale Ausbildung im Handwerk zu wechseln. Gleichzeitig wird somit dem Fachkräftemangel im Handwerk entgegengewirkt.

Hierfür wird auf die bereits in den zurückliegenden Jahren aufgebaute und gut vernetzte Beratungsstruktur zurückgegriffen. Die Netzwerkpartner des Projektes, die Universität Koblenz-Landau und die Hochschule Koblenz, beraten Studienabbrecherinnen und –abbrecher und greifen hierbei auf das Angebot der Handwerkskammer Koblenz zurück. Sie verweisen direkt an einen so genannten „Studentencoach“. Der Studentencoach, als Expertin oder Experte im Bereich der dualen Bildung, kann die Zielgruppe detailliert über die einzelnen Berufe im Handwerk beraten.

Die bisherige gute Zusammenarbeit zwischen der Handwerkskammer Koblenz und der Universität Koblenz-Landau mit dem dort ansässigen Projekt NeuSTArt sowie der Studienberatung der Hochschule Koblenz wird weiter ausgebaut. Durch die Möglichkeit der Berufserprobung für Studienabbrechende in den Berufsbildungs- und Technologienzentren der Handwerkskammer soll für die Interessierten „die Welt des Handwerks“ entmystifiziert und realitätstreu abgebildet werden. Die Berufserkundungen bieten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit verschiedene Berufsfelder auszutesten. Sie werden darin unterstützt, eine zukunftsorientierte und tragfähige Entscheidung für ihre berufliche Entwicklung zu treffen.

Handwerksunternehmen werden durch gezielte Ansprache über unterschiedlichste Medien sensibilisiert, die Studienabbrecherinnen und –abbrecher als zukünftige Auszubildende für ihr Unternehmen wahrzunehmen. Die Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter beraten Unternehmen gezielt zu Fragen der Verkürzung der Ausbildungszeit, aber auch zur Darstellung des Unternehmens als attraktiver Arbeitsgeber für Studienabbrecherinnen und -abbrecher. Die Unternehmen werden gezielt auf das regionale „Netzwerk Studienabbrecher“ hingewiesen und motiviert, sich an dem Netzwerk aktiv zu beteiligen, um ihre Chancen auf zukünftige Auszubildende zu erhöhen.

Das Projekt wird im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert. Es ist ein Anschlussvorhaben aus der ersten Förderrunde JOBSTARTER plus.

Projektdaten für das Projekt Vom Hörsaal zum Handwerk II - Koblenz - 21-JP-A1-312

Projektdurchführung

Handwerkskammer Koblenz
Friedrich-Ebert-Ring 33
56068 Koblenz

Telefonnummer: 0261 / 39 83 35
florian.wagner@hwk-koblenz.de
Internetadresse:  hwk-koblenz.de/?id=21#section-9

Ansprechpartner/-in
Florian Wagner

Bundesland

Rheinland-Pfalz

Zielregion

Kammerbezirk der HwK Koblenz