Projektlandkarte

Einen Überblick über alle Projekte der Programme JOBSTARTER, JOBSTARTER CONNECT und JOBSTARTER plus erhalten Sie über die Projektlandkarte. Sie können nach Themenschwerpunkten, Förderrunden, Bundesländern und Stichwörtern recherchieren.

AusbildungsLotsen – für kleine Unternehmen

01.07.2018 - 30.06.2021, Dortmund | 21-JP-04-043

Das JOBSTARTER plus-Projekt „AusbildungsLotsen – für kleine Unternehmen“ motiviert ausbildungsferne Betriebe aus dem Raum Dortmund, in die Ausbildung einzusteigen. Dazu bietet das Projekt eine intensive Begleitung bis ins 1. Lehrjahr an.

Der Anteil der Klein- und Kleinstbetriebe an der Berufsausbildung in Deutschland sinkt. Viele Betriebe aus neuen Branchen wie IT, Life Sciences oder Unternehmens- und Forschungsdienstleistungen haben nur wenig Erfahrung mit Ausbildung. Deshalb fehlt ihnen häufig das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Ausbildung und das Know-how zu ihrer Umsetzung: Sie haben Zweifel daran, ob sich die Investition in Nachwuchs lohnt; ihnen fehlt eventuell die Ausbildereignung oder sie scheuen die aufwändige Bewerberauswahl. Von diesem Trend ist Dortmund besonders betroffen, weil die ehemals stark ausbildenden Großbetriebe der Montanindustrie verschwunden sind und die im Strukturwandel neu entstandenen Kleinbetriebe überwiegend den genannten Branchen angehören.

Das JOBSTARTER plus-Projekt „AusbildungsLotsen – für kleine Unternehmen“ zielt deshalb darauf ab, Klein- und Kleinstbetriebe des Kammerbezirkes Dortmund für die Ausbildung zu gewinnen bzw. zu motivieren, eine unterbrochene Ausbildungstätigkeit wiederaufzunehmen. Der Fokus liegt dabei auf Betrieben aus den „ausbildungsfernen Branchen“. Diese unterstützt das Projekt dabei, die für die Ausbildung notwendigen Voraussetzungen zu schaffen und auftretende Probleme zu lösen.

Durch ein intensives Betreuungskonzept bis ins 1. Lehrjahr verringert das Projekt die Zugangshürden für die Betriebe. Die KKU erhalten unter anderem Unterstützung bei der Erlangung der Ausbildereignung, bei der Vorauswahl geeigneter Bewerber/-innen oder der Organisation von Praktika. Durch die lange und intensive Begleitung der KKU will das Projekt zu einer erfolgreichen Umsetzung der Ausbildung dazu beitragen, die Zahl der Erstausbildungen zu steigern, die Abbrecherquote zu verringern und dadurch die Ausbildungsbereitschaft möglichst vieler Betriebe nachhaltig zu stabilisieren und zu stärken.

Das Projekt wird im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projektdaten für das Projekt AusbildungsLotsen – für kleine Unternehmen - 21-JP-04-043

Projektdurchführung

Grone Bildungszentren NRW gGmbH
Kampstraße 38
44137 Dortmund

Telefonnummer: 0231 / 91 45 50 10
Faxnummer: 0231 / 91 45 50 60
g.ufer@grone.de

Ansprechpartner/-in
Jan Gerrit Ufer

Bundesland

Nordrhein-Westfalen