Projektlandkarte

Einen Überblick über alle Projekte der Programme JOBSTARTER, JOBSTARTER CONNECT und JOBSTARTER plus erhalten Sie über die Projektlandkarte. Sie können nach Themenschwerpunkten, Förderrunden, Bundesländern und Stichwörtern recherchieren.

Endlich ausbilden – Unterstützung für KKU

01.01.2019 - 31.12.2021, Berlin | 21-JP-04-088A-B

Das JOBSTARTER plus-Verbundprojekt identifiziert Klein- und Kleinstunternehmen, die bereits ausbilden oder mit Hilfe ausbilden könnten. Es werden Ausbildungsplätze für junge Menschen geschaffen und die Unternehmen während der Ausbildung unterstützt.

Das JOBSTARTER plus-Verbundprojekt „Endlich ausbilden – Unterstützung für KKU“ sensibilisiert in der Region Berlin Klein- und Kleinstunternehmen (KKU) für die Ausbildung, um den Fachkräftebedarf zu decken. Um Auszubildende auf die Ausbildungsplätze in den KKU aufmerksam zu machen, unterstützt das Projekt die Unternehmen beim Ausbildungsmarketing. Die KKU werden darüber hinaus an das externe Ausbildungsmanagement (EXAM) herangeführt, Voraussetzungen für Ausbildungsplätze in den Unternehmen werden geschaffen oder nach einer Ausbildungsauszeit wieder hergestellt. Im Einzelfall wird die Ausbildungsberechtigung geprüft und diese durch Angebote der Kammern und anderer Anbieter hergestellt.

Das Team des JOBSTARTER plus-Projektes motiviert die Klein- und Kleinstunternehmen, Praktikumsplätze anzubieten, um potenzielle Azubis kennenzulernen. Ein weiteres Ziel der Projektarbeit ist es, in den Unternehmen nachhaltige Strukturen für zukünftige Ausbildung und die Akquise passender Azubis zu verankern. Dabei sensibilisiert das Team auch für die Herkunftsvielfalt und Lebenswelten der jungen Menschen. Um die gesetzten Ziele zu erreichen, werden die KKU durch Betriebscoaches als potenzielle oder bereits ausbildende Unternehmen identifiziert und über das Netzwerk des Projektes, speziell über den Ausbildungsatlas, den Regionalen Ausbildungsverbund, den Wirtschaftskreis Hohenschönhausen-Lichtenberg, über die Mitgliedschaft im Bundesverband mittelständischer Unternehmen und das Mentoringprogramm, betreut. Junge Geflüchtete werden über die bestehenden Systeme wie Willkommensklassen, ARRIVO Berlin und die Jobcenter (bspw. „Perspektiven für junge Flüchtlinge“) an KKU herangeführt.

Das Projekt wird im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projektdaten für das Projekt Endlich ausbilden – Unterstützung für KKU - 21-JP-04-088A-B

Projektdurchführung

bildungsmarkt vulkan & waldenser gmbh
Nordendstr. 50
13156 Berlin

Telefonnummer: 030 / 39 73 91 65
abaustian@bildungsmarkt.org
Internetadresse:  www.bildungsmarkt.de/

Ansprechpartner/-in
Anja Baustian

Verbundpartner

kiezküchen gmbh
Nordendstr. 50
13156 Berlin
Tel.: 030 / 39 739 165
FAx: 030 / 39 739 115
E-Mail
Web: Zur Website bildungsmarkt.de

Bundesland

Berlin

Zielregion

Berlin