Projektlandkarte

Einen Überblick über alle Projekte der Programme JOBSTARTER, JOBSTARTER CONNECT und JOBSTARTER plus erhalten Sie über die Projektlandkarte. Sie können nach Themenschwerpunkten, Förderrunden, Bundesländern und Stichwörtern recherchieren.

KAUSA-Servicestelle Hamburg

1.1.2019 – 31.12.2021, Hamburg | 21-JKA-023

Die KAUSA-Servicestelle Hamburg will die Ausbildungsbeteiligung von Unternehmern mit Migrationshintergrund, erhöhen. Weitere Unternehmen werden beraten und dafür gewonnen, Jugendlichen mit Migrationshintergrund und Geflüchteten auszubilden.

Ziel der KAUSA-Servicestelle Hamburg ist es, von 2019 bis 2021 die Ausbildungsbeteiligung von migrantischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) wesentlich zu steigern. Auf dem Weg zum Ausbildungsbetrieb erhalten sie Informationen und umfassende Beratung zum Beispiel zu rechtlichen Voraussetzungen der beruflichen Ausbildung, den Vorteilen einer Ausbildung für ihr Unternehmen und zum Ausbildungsmarketing. Zudem helfen Unternehmerstammtische zum Thema Ausbildung/Qualität in der Ausbildung die Vernetzung untereinander zu stärken. Geplant ist, 150 migrantengeführte Betriebe als Ausbildungsbetrieb zu gewinnen. Rund 75 nicht-migrantische kleine und mittlere Betriebe sollen durch direkte branchenspezifische Ansprache für die Ausbildung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund (MgH) und jungen Geflüchteten gewonnen werden. Die KMU mit und ohne MgH erhalten gleichermaßen Unterstützung bei der Beantragung zur Feststellung der Ausbildungsberechtigung und der Eignung als Ausbildungsstätte (gemäß BbiG bzw. HwO). Hierbei arbeitet die KAUSA-Servicestelle eng mit dem Bereich Berufsbildung der Handelskammer Hamburg zusammen.

Für Jugendliche mit MgH und junge Geflüchtete werden in enger Abstimmung mit der Jugendberufsagentur und weiteren relevanten Partnern Erst- und Verweisberatungen angeboten. Unterstützt werden auch unentschlossene Jugendliche, die eine vertiefende oder mehrsprachige Beratung benötigen, sowie Geflüchtete und junge Frauen. Des Weiteren werden Veranstaltungen mit Branchenverbänden organisiert und geeignete Jugendliche ausgewählt, um sie auf Vorstellungsgespräche bei Unternehmen vorzubereiten.
Erfolgreiche Instrumente und Formate zur Erhöhung der Ausbildungsbeteiligung von KMU mit und ohne Inhaber mit MgH werden veröffentlicht und zum Transfer zur Verfügung gestellt.

Projektdaten für das Projekt KAUSA-Servicestelle Hamburg - 21-JKA-023

Projektdurchführung

Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e.V. (ASM)
Schauenburgerstraße 49
20095 Hamburg

Telefonnummer: 040 / 36138-746
Faxnummer: 040 / 36138-774
arzu.pehlivan@asm-hh.de
Internetadresse: http://www.asm-hh.de/

Ansprechpartner/-in
Arzu Pehlivan

Bundesland

Hamburg