Projektlandkarte

Einen Überblick über alle Projekte der Programme JOBSTARTER, JOBSTARTER CONNECT und JOBSTARTER plus erhalten Sie über die Projektlandkarte. Sie können nach Themenschwerpunkten, Förderrunden, Bundesländern und Stichwörtern recherchieren.

Ausbildungsperspektive Automobil 4.0

01.12.2019 - 30.11.2022, Leipzig | 21-JP-05-043

Mit Hilfe der Digitalisierung den Ausbildungsmarkt in der Automobilbranche in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen attraktiver machen – das ist das Ziel des JOBSTARTER plus-Projekt „Ausbildungsperspektive Automobil 4.0“.

Das Projekt zielt darauf ab, eine nachhaltige Struktur für einen attraktiven, leistungsfähigen und zukunftsgewandten Ausbildungsmarkt in der Automobilbranche in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu etablieren. Dabei liegt der Fokus darauf, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu unterstützen, sich umfassend, systematisch und konzeptionell mit dem Nutzen von Digitalisierung in der dualen Ausbildung und im Ausbildungsmarketing zu befassen. Das Projekt motiviert KMU, im Ausbildungsmarketing 4.0 neue Wege zu beschreiten, um ihre Ausbildungsplätze mit geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern besetzen zu können. In der Zusammenarbeit mit den KMU plant das Projekt klassische Instrumente des Azubimarketing mit digitalen Instrumenten aus dem Azubimarketing 4.0 zu verbinden.

Das Projekt möchte außerdem Ausbilderinnen und Ausbilder befähigen, bei künftigen Auszubildenden Begeisterung zu erzeugen. Dazu regt das Projekt an, Lernorte im Arbeitsprozess zu systematisieren, digitale Lern- und Experimentierräume einzuführen und Berufswahlfahrpläne weiterzuschreiben. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Kompetenzaufbau: Das Projekt entwickelt Maßnahmen, um das Wissens- und Kompetenzmanagement der Ausbildenden zu stärken, den Berufsschulunterricht digital zu flankieren und Zusatzqualifikationen 4.0 zu bündeln. Das Projekt plant darüber hinaus, digitale Lernnuggets zu entwickeln, die Rolle des Ausbildenden als „Life-Coach“ zu entfalten, Nudging-Strategien zu nutzen und die Generation Z zu erreichen. Daran schließt ein bundesländerübergreifender Transfer von Erfahrungen an, um Ausbildenden konkrete und als erfolgreich erwiesene Hilfestellungen geben zu können.

Projektdaten für das Projekt Ausbildungsperspektive Automobil 4.0 - 21-JP-05-043

Projektdurchführung

Automotive Cluster Ostdeutschland GmbH
August-Bebel-Str. 73
04275 Leipzig

Telefonnummer: 0341 / 30 38 25 35
Faxnummer: 0341 / 30 38 25 37
felix.erler@acod.de
Internetadresse:  www.acod.de/

Ansprechpartner/-in
Dr. rer. pol.Felix Erler

Bundesland

Sachsen

Zielregion

Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Branche/n

Automobilbranche